Wasserqualität und Brunnenkresse

Es hat sich als äußerst schwierig herausgestellt, qualitativ hochwertige Brunnenkresse in sogenannter Hydrokultur anzubauen, wo die Pflanzen in einer künstlichen, mit chemischen Düngern angereicherten Umgebung gezüchtet werden.

Denn die Brunnenkresse gedeiht am besten in einer natürlichen Umgebung: frisches Quellwasser aus kühlen Quellen, wie es sie in der belgischen Zwalmregion gibt. Außerdem liefert hochwertiges Quellwasser die erforderlichen Mineralien und Spurenelemente.

Wasserqualität und Brunnenkresse


Industriell angebaute Brunnenkresse wird oftmals in Wasserbehältern gezüchtet, deren Wasser aus Flüssen stammt. So sind die Pflanzen aber der Verschmutzung des Flusswassers ausgesetzt.
Quelle: Speybrouck Arne, Das Wunder der Brunnenkresse, Sintjoris, Belgien 2011

Zuletzt angesehen